Über uns

Wir sind eine Gruppe von circa 20 an Klimaschutz interessierten Ingolstädter Bürger:innen. Zusammen haben wir uns das Ziel gesetzt, Ingolstadt dabei zu unterstützen, bis spätestens 2035 klimaneutral zu werden. Dabei sind wir überpartilich, konstruktiv und ausdauernd. Wir gehören zu keiner Partei, möchten nicht nur Forderungen aufstellen, sondern auch konkrete Maßnahmen vorschlagen und planen damit, die Stadt auch in den nächsten Jahren auf dem Weg zur Klimaneutralität zu begleiten.

Auch wenn wir eine bunt gemischte Gruppe aus alteingesessenen und zugezogenen Ingolstädter:innen sind, haben wir doch eine Gemeinsamkeit: wir sind nicht nur von der Dringlichkeit überzeugt, im Klimaschutz schnellstmöglich konkrete Maßnahmen umzusetzen, wir glauben auch, dass Klimaschutz eine große Chance für Ingolstadt darstellt!

Eine grünere Stadt, mit mehr Raum zum Wohnen, weniger Verkehrslärm, kürzeren Wegen und klimaneutralen Gebäuden steigert nicht nur die Lebensqualität: Sie trägt auch dazu bei, dass wir unserer Verantwortung aus dem Pariser Klimaabkommen gerecht werden. Unsere Mittel, um das Ziel der Klimaneutralität zu erreichen, sind vielfältig. Zentraler Bestandteil ist ein Bürgerbegehren, mit dem wir den Ingolstädter Bürger:innen die Chance geben wollen, sich hinter das Ziel „Klimaneutralität bis 2035“ zu stellen. Parallel sind wir im Kontakt mit den Politiker:innen des Stadtrats, der Stadtverwaltung und weiteren Gruppierungen in Ingolstadt. Über Social Media Posts und öffentliche Veranstaltungen sensibilisieren wir die Bevölkerung von Ingolstadt für dieses enorm wichtige und zentrale Thema.

Hinter uns und unserem Ziel steht der gemeinnützige Verein GermanZero e. V., der bereits in über 70 Kommunen in Deutschland die Gründung solcher Lokalgruppen wie unserer initiiert hat. GermanZero wurde 2019 gegründet und steht für das Ziel, dass auf Bundesebene ein 1,5-Grad-Klimagesetz verabschiedet wird. Einen Gesetzesvorschlag für dieses Klimagesetz hat GermanZero mithilfe zahlreicher Expert:innen und Ehrenamtlicher selbst geschrieben. Über die Gründung von Lokalgruppen initiiert GermanZero zudem die Ausrichtung der Kommunen auf Klimaneutralität und baut Druck auf die Bundespolitik auf.

Wie habt ihr euch eigentlich gefunden? Und wie gründet man überhaupt einen Klimaentscheid?
Hier erfährst du mehr dazu.